Super schnell, super einfach, super lecker. Das Apfel-Rhabarber-Crumble-Rezept ist vegan und zuckerfrei. Ich liebe Apfel-Streuselkuchen und Rhabarber sowieso. Deswegen habe ich in diesem Rezept eine Kombination mit Apfel und Rhabarber gemacht.

Leicht und schnell

Zubereitet hast du es in 10min und nach 20min Backofen ist das gesunde Dessert auch schon fertig. Bei spontanem Besuch also optimal.Gerade nach einem schweren Abendessen ist es auch sehr leicht, bis auf die Streusel ist nämlich kein Teig, sondern nur Obst im Nachtisch. Du kannst es auch noch warm und frisch aus dem Ofen servieren. Oder du backst es vorher und isst es kalt.

Vegan und Zuckerfrei

Das Rezept enthält keinerlei Butter. Diese kannst du für Streuseln nämlich auch mit einem geschmacksneutralen Öl – wir haben Rapsöl genommen – ersetzten. Das Dessert enthält auch keinen Haushaltszucker, wir nehmen meist Eryfly oder Xylit und etwas Birnendicksaft zum Süssen. Falls du eine andere Zuckeralternative lieber magst, kannst du natürlich auch diese verwenden.

Rezept Apfel-Rhabarber-Crumble

Zutaten für eine Auflaufform

  • 3 Äpfel
  • 3 Stangen Rhabarber
  • 150g Mehl
  • 70 g Zuckeralternative eurer Wahl (falls ihr Süsse seid, auch etwas mehr)
  • 40g Rapsöl
  • 2 EL Birnendicksaft

Dein Menüplan für die nächsten 7 Tage!

Du möchtest dich auch gerne zuckerfrei und vegan ernähren, aber der Anfang fällt dir schwer? Wo und wie kannst du starten?

Hol dir jetzt deinen Menüplan für 7 Tage zuckerfrei und vegan. Den ersten Tag haben wir dir schon mit leckeren Rezepten gefüllt, die anderen Tage kannst du dir – neben unseren Vorschlägen – mit deinen Lieblingsrezepten befüllen.

Los geht’s!

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze
  2. Äpfel und Rhabarber waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Ich lasse die Schale immer dran, du kannst die Äpfel aber natürlich auch vorher noch schälen.
  3. Eine Glasform mit etwas Rapsöl einfetten (geht auch ohne einfetten) und das Obst gleichmässig verteilen.
  4. Mehl, Zucker, Rapsöl und Birnendicksaft in eine Schüssel geben und gut durchrühren, es sollte ein bröseliger Teig entstehen.
  5. Den Teig mit den Fingern über die Form zerbröseln.
  6. In der Mitte des Ofens für ca. 20-30 Minuten backen.
  7. Entweder abkühlen lassen oder mit einer Kugel Eis auch heiss servieren.

Übrigens: Auch für Rhabarber-Skeptiker ein Versuch Wert. Ein Freund von uns hatte mein Dessert erst ganz skeptisch geäugt und dann aber ordentlich zugelangt. Zu viert haben wir die ganze Form gegessen 😉