KOSMETIK

Seit ungefähr 1 Jahr mache ich die meisten meiner Kosmetikprodukte selber. Dies hat nicht nur finanzielle Vorteile, sondern auch, dass meine Haut viel gepflegter ist, da ich keine unnatürlichen Inhalte gebrauche.

Die folgenden Inhaltsstoffe braucht es nicht in Körperpflege und schaden wohl eher…

Mineralöle (aus Erdöl erstellt): Dazu gehören Petrolatum, Paraffinum Liquidum, Paraffinum Subliquidum, Cera Microcristallina, Microcrystalline Wax, Ozokerit, Ceresin und Vaseline.
Sie dichten die Haut ab und verhindern das Regenerieren und kann Akne auslösen.
Silikone (aus Erdöl hergestellte Kunststoffe): Stoffe mit einer „-cone“ oder „-xane“ Endung. Sie verursachen die gleichen Probleme wie Mineralöle.
Parabene (Konservierungsstoff ähnlich wie Östrogen): Sie können Auswirkungen auf den Hormonhaushalt haben und lagern sich eventuell sogar im Körper an.
Emulgatoren (für die Vermischung von Wasser und Fett): Polyethylenglykol (PEG) oder Wörter mit „-eth“-Endung. Sie spülen auch das wertvolle Fett der Haut weg, sodass diese immer trockener wird und mit weiteren Produkten wieder eingecremt werden muss.
Duftstoffe : Isoeugenol und Eichenmoosextrakt können Allergien hervorrufen.

Hier meine Rezepte für ein abfallfreies, veganes und natürliches Badezimmer.

Nach oben