Entweder (zu viel) Zucker drin, mit Plastikverpackung oder Milch – ich habe noch keine vegane und Zero Waste Option zum Joghurt gefunden. Also lernte ich, wie man das ganz einfach selber macht.

Gerade da, wo ich eine Zuckefreichallenge machte, versüsste das Joghurt mir mein Leben. Mit etwas Orange oder Apfel gibt es ein sehr leckeres Dessert ab. Und die Darmflora bekommt Probiotika, damit ich rund um gesund bleibe =). Also, hier das Rezept:

Zutaten (8 Gläschen)

Zubereitung mit Joghurtbereiter

Die Sojamilch im Kochtopf vorsichtig auf 45°C erhitzen. Vermische es mit dem Joghurt oder der Joghurtkultur (Angabe darauf beachten) und fülle es in die Gläser der Joghurtmaschine. Nur noch das Gerät anmachen und 8- 10 Stunden unbewegt und ungestört reifen lassen.

Zubereitung ohne Joghurtbereiter

Heize deinen Backofen auf 50°C vor (oder 45, wenn das geht), jedenfalls nicht heisser! Dann den Sojadrink wie oben beschrieben aufkochen und mit der Starterkultur vermengen.

Das Ganze gibst du in eine ofenfeste Form und deckst sie zu. Das Joghurt sollte min. 30 Minuten bei dieser Temperatur da drin stehen. Nun kann der Ofen ausgeschaltet werden und das Joghurt weitere 8 -10 Stunden unbewegt darin stehen lassen.

Hi, ich bin Michelle

Kreativer Wuschelkopf, die seit 2017 auf kuntergrün schreibt, designet, fotografiert, und deine Emails beantwortet.

Nachdem ich mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt habe, weil ich vegan ohne Müll leben wollte, gebe ich dir einiges an Inspiration genau dafür. Am häufigsten in Form von diesem Blog, weil ich hier meine Talente und Leidenschaften einbringen kann:

Mit meinen Worten zu einer nachhaltigeren Welt inspirieren.

All meine Inhalte sind dazu da, dir zu helfen, auch dein Leben zu vereinfachen und in Einklang mit der Natur zu bringen.

Erzähl mir mehr :)
Michelle von kuntergrün

3 Comments

  1. Xenia 2. November 2018 at 23:08 - Reply

    Das Rezept hört sich klasse an! Hast du das auch schonmal mit Haferflocken, Mandeln etc probiert und ginge es auch in einem stromlosen Joghurtbereiter?

    Liebe Grüße :)

    • michelle 6. November 2018 at 14:42 - Reply

      Ich habe es einmal mit Kokosmilch (oder Mandeln?) ausprobiert. Das hatte leider nicht funktioniert. Falls ich ein Rezept finde, werde ich es ebenfalls posten ;)
      Stromlose Joghurtbereiter kenne ich nicht, wie funktionieren die? Joghurt braucht ja einfach eine konstante (warme) Temperatur.
      Herzliche Grüsse, Michelle

  2. Lena 28. November 2018 at 18:50 - Reply

    Ich habe früher immer Joghurt selber gemacht, aber nur so oder mit Marmelade war mir zu langweilig. Wenn ich mal was anderes machen könnte, würde ich gerne wieder anfangen

Leave A Comment

4 × zwei =