Ich habe dir schon einige meiner Putzmittel-Rezepte verraten, aber das, was ich am allermeisten nutze – meinen Allesreiniger aus 4 Zutaten – ist gar noch nicht in Blogformat erschienen. Höchste Zeit, das nachzuholen.

Warum Putzmittel selber machen?

Vielleicht fragst du dich, woher ich die Zeit nehme, so viele Produkte zu machen? Meine Antwort: Ich hab kein Fernseher (;P) und wie all meine DIY’s ist auch der Allesreiniger innert kürzester Zeit zusammengemixt, so dass auch ich nebenher Zeit zum Arbeiten, Gärtnern, Putzen, Freunde treffen, Filme gucken, Bücher lesen und Essen habe :)

Und ganz ehrlich: So einfach wie das Rezept ist, lohnt es sich nichtmal in den Supermarkt zu fahren. Zudem sparst du dir eine Menge Geld.

100% biologisch abbaubar

Sofern du ein biologisch abbaubares Spülmittel verwendest (ich kauf immer gleich ein grosser Kanister und teile den oder füll es im unverpackt-Laden auf), ist dein Allesreiniger kein Problem für die Umwelt. Zitronensäure kann man sogar essen (natürlich nicht in grossen Mengen!), Leitungswasser trinken und ätherische Öle lassen dein geputztes Objekt lecker duften. Übrigens: Frag in deiner Drogerie nach, ob du Zitronensäure unverpackt bekommen kannst oder kauf sie im Unverpacktladen ein, damit dein Allesreiniger sogar zero waste und plastikfrei ist.

Kein Essig

Obwohl bei mir persönlich noch keine Dichtung gelassen hat, weil ich mit Essig geputzt habe, will ich das auch nicht mit all meine Geräten testen. Deswegen kommt der Allesreiniger auch ohne Essig aus. Ein Vorteil, falls du den Geruch von Essig nicht magst.

Für die ganz faulen: Nutze doch einfach deine ausgepressten Zitronen und eine Muschel zum putzen :) Da musst du nicht mal was zusammenmixen…

 

In 8 Schritten zu einem Zero Waste Haushalt

Du möchtest dein Leben müll- und plastikfrei(er) gestalten? Weniger Müll rumschleppen müssen und gesünder leben?

Dann hol dir die Schritt-für-Schritt Anleitung und stelle dein Zuhause Produkt für Produkt auf nachhaltig um!

Los geht’s!

 

Anleitung Allesreiniger aus 4 Zutaten

Zutaten

  • 5dl abgekochtes und lauwarmes Leitungswasser
  • 1 EL biologisches Geschirrspülmittel
  • 50-60g Zitronensäure (je nach Kalk)
  • 10 Tropfen Zitronen-, oder Mandarinenöl oder ein ätherisches Öl deiner Wahl
  • Sprühflasche (am besten füllst du eine alte neu auf)

Zubereitung

Koche erstmal den halben Liter Wasser auf und lasse ihn abkühlen (oder nutze zu viel gekochtes Teewasser). Sobald er lauwarm ist, kannst du die Zitronensäure darin auflösen. Das mache ich immer gleich in der Sprühflasche. Gut schütteln. Erst dann das Geschirrspülmittel und das ätherische Öl zugeben, da es sonst sofort zu Schaumbildung kommt und sich die Zitronensäure nicht mehr so gut auflöst.

Nach dem zugeben von Spüli und ätherischem Öl kurz schütteln und fertig.

Anwendung

Ich sprüh einfach meine Dusche, Waschbecken, Ablagefläche oder auch Gläser mit Kalkflecken damit ein, lasse es kurz einwirken und wisch mit einem Lappen drüber. Danach kurz mit Wasser abwischen und nachtrocknen.

Haltbarkeit

Ich habe es meist mindestens einen Monat rumstehen, und hatte noch nie Probleme, dass es „gekippt“ ist. Im Zweifel aber lieber kleine Mengen machen, wie du siehst, ist es in kürzester Zeit gemacht.

 

Viel Spass mit dem Allesreiniger aus nur vier Zutaten :)