Die meisten Spülschwämme bestehen aus Platikmaterial und wandern nach ihrer mehr oder weniger kurzen Lebenszeit in den Abfall.

In meiner Küche steht schon seit längerem eine Spülbürste aus Holz, doch für den Plastikschwamm hatte ich noch keinen Ersatz gefunden. Bis ich irgendwo auf einen gehäckelten Schwamm gestossen bin. Kurzerhand häkelte ich mir dann selbst einen. Unterdessen wurden es ein paar mehr. Auch das Badezimmer lässt sich super damit reinigen (nicht mit dem gleichen Schwamm natürlich).

Mein Erfahrungsbericht? Ich bin begeistert, wie gut er meine Pfannen und Teller putzt. Der einzige Nachteil ist, dass man ihn öfters waschen muss, da er länger nass bleibt (und so wahrscheinlich mehr Bakterien ein Zuhause bietet).

Anleitung Spülschwamm

1. Schneide dir aus einem alten T-Shirt Garn. Wie das geht, hab ich hier erklärt.

2. Häkle nun daraus ein so grosses Stück, wie für dich optimal ist. Zum Schluss können die Enden noch vernäht werden (dafür bin ich dann jeweils zu faul ;) )

Kleiner Extratipp: Mit verschiedenen Farben lassen sich die Schwämme auch gut auseinanderhalten: Eine Farbe fürs Bad, die andere für die Küche.

Hi, ich bin Michelle

Kreativer Wuschelkopf, die seit 2017 auf kuntergrün schreibt, designet, fotografiert, und deine Emails beantwortet.

Nachdem ich mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt habe, weil ich vegan ohne Müll leben wollte, gebe ich dir einiges an Inspiration genau dafür. Am häufigsten in Form von diesem Blog, weil ich hier meine Talente und Leidenschaften einbringen kann:

Mit meinen Worten zu einer nachhaltigeren Welt inspirieren.

All meine Inhalte sind dazu da, dir zu helfen, auch dein Leben zu vereinfachen und in Einklang mit der Natur zu bringen.

Erzähl mir mehr :)
Michelle von kuntergrün

Leave A Comment

achtzehn − 11 =