Auf die Frage, wie viel ein Tiny House im Selbstbau kostet, können wir keine Antwort geben. Aber wir können darüber berichten, wie viel wir Zeit und Geld wir in die Villa Kuntergrün investiert haben. Für alle, die unser Tiny House noch nicht kennen, hier noch kurz ein Überblick:

Eckdaten der Villa Kuntergrün

Die Fakten alleine bringen nicht viel, wenn man nicht weiss, wofür sie stehen. Deswegen hier kurz die Eckdaten unseres Tiny Houses.

Masse: 7.2m Länge x 4m Höhe x 2.7m Breite

Fundament: Vlemmix Trailer

Gewicht: 3.5 Tonnen für Transport, ansonsten einiges mehr

Ausstattung: Bad mit Trockentrenntoilette und Dusche, Küche, Schlafloft, Wohnzimmer

In 4 Schritten zu deinem Tiny House Grundriss

Willst du auch in einem Tiny House wohnen und dein Zuhause nach deinen Bedürfnissen gestalten?

Hol dir jetzt vier Tiny House Grundriss-Beispiele und designe mit unserer Anleitung in vier einfachen Schritten deinen eigenen Grundriss.

Los geht’s!

 

Kosten für ein Tiny House Selbstbau

Um unseren Traum vom Tiny House Bau zu realisieren, haben wir *Trommelwirbel* 26.500 Euro für die gesamte Villa Kuntergrün ausgegeben. Das umfasst einiges an Werkzeug, den gesamten Rohbau bis zur Inneneinrichtung und sogar die Versicherung.

Wasser- und Stromleitungen die ausserhalb des Hauses verlegt werden müssen, haben wir nicht in der Kostenaufstellung drinn, da dies je nach Standort stark varrieren kann.

Wir haben unser Tiny House komplett im Selbstbau gebaut, haben somit  auch keine Handwerker bezahlen müssen, aber in den Materialkosten ist natürlich auch für uns keinen „Lohn“ mit eingerechnet. Hier die Kosten noch etwas detaillierter aufgelistet:

Kosten Tiny House Villa Kuntergrün
Gesamtkosten                                 26.500,00 €
Geplantes Budget (max)                                       30.000 €
Werkzeuge & Schutzausrüstung*                                             957 €
Rohbau                                          7.300 €
Ausbau                                       16.213 €
Inneneinrichtung**                                          1.680 €
Stellplatzmiete                                             240 €
Versicherung pro Jahr                                             180 €
* wir haben sehr viele Maschinen von Felix’s Eltern gebraucht geschenkt bekommen
**  2 Regale, Waschmaschine, Musikanlage besassen wir schon, einige Dinge sind Second Hand

Wie du vielleicht schon gelesen hast, haben wir nicht gerade gespart bei den Materialien: Wir wollten möglichst ökologische Produkte – sei dies unbehandeltes Holz oder gute Farben. Auch unsere nach aussen öffenbaren Fenster waren nicht gerade günstig mit fast 4.400 Euro. Da könnte man natürlich einiges sparen – aber das ist aus unserer Sicht eben nicht sehr sinnvoll: Das Haus, gerade in so kleinem Rahmen, sollte möglichst gesund für Natur und Mensch sein.

Wie lange haben wir gebaut?

Auch das mit den Arbeitsstunden, dem Aufwand, das Haus selbst zu bauen variiert sehr. Ein Schreiner, der seine Profi-Geräte für den privaten Bau seines Häuschens benutzen kann, wird das Haus wahrscheinlich viel schneller fertig haben, als jemand, der noch nie einen Akkuschrauber oder eine Kappsäge bedient hat.  Je mehr Wissen und Fähigkeiten du schon hast, desto schneller bist du.

Felix und ich haben beide schon mal ein wenig gewerkelt, Felix hat seinen Eltern sogar geholfen beim Umbau deren Hauses. Trotzdem waren wir in vielen totale Anfänger (wie Beispielsweise Sanitär).

Die Hauptplanung haben wir in von Juli 2018 bis April 2019 gemacht (meist an Wochenenden und Feierabenden), danach haben wir weiter Details beim Bauen geplant. Die Hauptbauzeit lief dann von Mai 2019 bis Anfangs Juli 2020, also etwas mehr als ein Jahr. Sehr viele unserer Wochenenden und fast unser kompletter Urlaub und einige Feierabende haben wir mit bauen verbracht. WIe viele Stunden das waren – keine Ahnung 😉 Danach haben wir das Tiny House schon mal getestet, kleinere Dinge wie Leisten, Klolüfter etc. haben aber noch gefehlt. Diese haben wird dann bis Januar 2020 sehr spärlich noch erledigt, da wir erstmal total baumüde waren. Ganz fertig ist ein Haus aber nie, irgendwas gibt es immer, was man noch verbessern, flicken, optimieren kann…

Wie viel Zeit und Geld möchtest du in dein Projekt stecken?

Übrigens: Ursprünglich haben wir geplant, nur 6 Monate für den Bau unseres Hauses zu haben – gut das wir die Wohnung noch nicht gekündigt hatten, denn ein solches Projekt braucht meist doch ein wenig mehr Zeit, als gedacht – vor allem, wenn man die einzelnen Arbeitsschritte noch nie gemacht hat und somit auch den Aufwand nicht so gut einschätzen kann.

Trotzdem hat es uns motiviert, uns Ziele zu stecken und auch einen finanziellen Rahmen zu haben. Vielleicht klingt 26.500 Euro für dich nach wahnsinnig viel, vielleicht nach wenig? Am besten kalkulierst du mal ein wenig durch. Das tolle am Selbstbau ist ja, dass man nicht alles Geld auf einmal braucht, sondern sich immer wieder was zusammensparen kann und es dann ausgeben, wenn man die Materialien braucht.

Wie viel Kosten und Aufwand bist du bereit für deinen Tiny House Traum auszugeben?